Alles hat seine Zeit

Ungeduld ist eine Eigenschaft, die vielen Menschen qualvolle Stunden bereitet. Zudem leben wir oft nicht im Augenblick, sondern klammern uns an die Vergangenheit oder leben fast ausschließlich in der Zukunft. Ungeduld ist nicht grundsätzlich schlecht. Sie kann ein Motivator sein, um ins Tun zu kommen. Auch die Gedanken an die Vergangenheit und Zukunft gehören zum Menschsein dazu. Der Blick in die Vergangenheit kann helfen zu erkennen, was alles schon bewältigt wurde und was als gelebtes Leben in die „Scheune unserer Vergangenheit“ Einzug gehalten hat, um mit Viktor Frankls Worten zu sprechen. Der Blick in die Zukunft hilft uns, Ziele im Leben zu haben, die wir brauchen, um nicht orientierungslos durchs Leben zu hetzen und um Hoffnung auf ein Morgen in uns wachsen zu lassen. Wie bei so vielem, kommt es auch bei der Ungeduld und beim Blick in die Vergangenheit und Zukunft auf ein gesundes, stimmiges Maß an. Ein aufmerksames Beobachten der Natur zeigt uns unmissverständlich: alles hat seine Zeit.


Wenn Sie Orientierung und Begleitung durch die verschiedenen Zeiten des Lebens benötigen, melden Sie sich gerne bei mir.


© Harald Niederl – Alles hat seine Zeit. Frühlingsbeginn im Raublinger Moor, März 2022


Unbenannt-1_Zeichenfläche 1.png