top of page

Sinn-Abend zum Thema Burnout - eine kurze Nachschau und Nachlese

Meine Kollegin Regina Egger und ich können im April auf einen sehr inspirierenden Sinn-Abend zum Thema Burnout und wie es sich vermeiden lässt, zurückblicken. Der Abend war dreigeteilt. Zunächst haben wir uns angeschaut, was der Begriff Burnout bedeutet, dann was mögliche Ursachen sein können und im dritten Teil haben wir Ideen und Möglichkeiten gesammelt, wie man ein Burnout vermeiden kann.


Wichtig war uns zu Beginn festzuhalten, dass Burnout sowohl einen Prozess als auch einen Zustand beschreiben kann.


Spannend war, dass fast jeder Teilnehmer schon einmal mit Burnout in irgendeiner Form in Berührung gekommen ist. Die Offenheit, mit der diese Erfahrungen und Begegnungen geteilt wurden, war sehr berührend, bereichernd und lehrreich. Regina und ich haben auch Erfahrungen aus unserer Beratungspraxis miteinfließen lassen.


Da Regina und ich Psychologische Beratung auf Basis der Logotherapie und Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl anbieten und wir auch angehende Logotherapeutinnen unter den Teilnehmern hatten, hat das Thema Sinnorientierung im Zusammenhang mit Burnout-Prävention einen wichtigen Stellenwert bei diesem Sinn-Abend eingenommen. Darüber haben wir uns ausführlich unterhalten und ausgetauscht. Obwohl es eine kontroverse Diskussion ist, glauben auch wir, dass Sinnorientierung vor einem Burnout schützen kann, da Sinn nicht antreibt, sondern zieht. Es geht somit um die Frage: Bin ich getrieben oder von einem Sinn-Motiv gezogen? Es ist doch häufig ein Getrieben-Sein (Stichwort innere Antreiber), das ins Burnout führt.


Wir haben eine Fülle von Ursachen gefunden, die in ein Burnout führen können und haben uns auch über die unterschiedlichen Ursachen je nach Persönlichkeitstypus unterhalten.

Die Ideen, um ein Burnout zu vermeiden, waren mit ganz viel Leben gefüllt, da jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin sich mit seiner Person und mit seinen Erfahrungen eingebracht hat. Was für ein befruchtender Austausch!


Wir waren uns einig, dass wir in der heutigen Zeit alle persönlich aber auch gesellschaftlich herausgefordert sind, uns mit diesem wichtigen und umfangreichen Thema auseinanderzusetzen.


Der nächste Sinn-Abend findet am Donnerstag, den 16. Mai um 19:00 Uhr in Angerberg statt. Das Thema im Mai lautet: Von der Angst zum inneren Frieden.




Comments


Harlad Niederl, Psychologischer Berater, Logotherapeut, Counselor
bottom of page